Begleithund (BH/VT)

Unterordnung

Was ist eine Begleithundeprüfung (BH/VT)?

Die BH/VT ist eine Prüfung, in dem der Gehorsam Ihres Hundes auf dem Platz und sein Verhalten im Straßenverkehr geprüft wird. Des Weiteren wird Ihr Wissensstand über Hunde und deren Haltung im Sachkundetest bewertet.

Die Begleithundeprüfung ist oftmals die Vorraussetzung für weitere Aktivitäten im Hundesport.

Sie besteht aus:
 
Teil 1 (Sachkundetest, wenn nicht bereits abgelegt)

    Kenntnisse über Hunde, Hundehaltung und angrenzende Sachgebiete werden abgefragt
    in der Regel Multiple-Choice-Fragen

Teil 2 (Unbefangenheitsprüfung)

    Überprüfung der Identität Ihres Hundes (Chipkontrolle)
    Der Leistungsrichter muss sich zu Ihrem Hund begeben und
    dessen Verhalten gegenüber anderen Menschen und Hunden bewerten.

Teil 3 (Unterordnung)

    Leinenführigkeit
    Freifolge
    Sitz und Platz
    Abrufen mit Vorsitzen
    Führigkeit in einer Menschengruppe
    Ablegen unter Ablenkung

Teil 4 (Verkehrsteil)

    Verhalten im Straßenverkehr ( Fußgänger, Fahrradfahrer, Straße überqueren )
    Verhalten im Menschengetümmel
    Anleinen Ihres Hundes an einem Gegenstand während Sie sich verstecken müssen

Zulassungsvorraussetzungen:

    Ihr Hund muss mind. 15 Monate alt sein
    Ihr Hund muss eindeutig identifizierbar sein ( Tätowierung oder Chip )
    Ihr Hund muss geimpft sein
    Sie müssen eine Hundehaftpflichtversicherung nachweisen
    Die Mitgliedschaft in einem Verein (Verband) ist notwendig

 
Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com
 
Schäferhundverein Ortsgruppe Kirchlengern e.V. [-cartcount]